Der Bezirk "Rheingau" des Hessischen Kanuverbandes eröffnete die Saison am 31. März. Über 50 Paddler trafen sich in Wiesbaden-Biebrich. Nach dem üblichen Schluck Sekt machte man sich bei herrlichem Sonnenschein und leichtem Ostwind auf die 20 km Tour nach Geisenheim. Dort fielen zwar ein paar Tropfen aus einer großen Wolke, aber das kann ja einen Paddler nicht erschüttern und man genoss den Abschluss bei Linsensuppe und Kaffee & Kuchen im Freien. Vom KCW waren immerhin zwei Paddler dabei !

 

 

 

 

Sicherheit im Seekajak kann nicht oft genug trainiert werden. So traf man sich am 1. Dezember beim Winkeler Kanu-Club um ein Regionales SicherheitsTraining (RST) nach Vorgaben der Salzwasserunion abzuhalten. Unter Leitung des zertifizierten Trainers Ulrich Böttcher wurden Techniken geübt, die zum sicheren Befahren von Großgewässern und Küsten beherrscht werden sollten. Dazu gehört die Selbstrettung, Wiedereinstieg mit Hilfe, Abschleppen und effiziente Paddeltechniken. Das Niedrigwasser im Rhein schränkte die Möglichkeiten nur etwas ein. Wichtig war Erfahrungen auf und im kalten Wasser zu sammeln. Trockenanzug war Pflicht.

 

 

 

 

 

Die Saison bei 24°C und herrlichsten Sonnenschein zu beenden ist ungewöhnlich - so wie der ganze Sommer 2018. Pegel 90 cm in Oestrich (immerhin 16 cm mehr als noch drei Tage vorher) reichten den fünf Paddlern, die zur Tour von Winkel nach Lorch starteten. Hinter Rüdesheim ist trotz Niedrigwasser noch eine ordentliche Strömung zu spüren und es wurden Spitzengeschwindigkeiten von 15 km/h erreicht.

In Lorch wurde stärkte man sich noch in der Winzerwirtschaft Rössler mit kleinen Leckereien bevor es mit den morgens bereitgestellten Autos zurück nach Winkel ging.

 

 

Ab 16. Oktober startet wieder das Training im Rheingaubad ab 17.30 Uhr.  Der goldene Oktober lädt aber auch noch zu Fahrten auf dem Rhein ein.

 

 

Unterkategorien